Wissenswertes Usedom

Usedom ist die zweitgrößte und die sonnenreichste Insel Deutschlands an der südlichen
Ostsee gelegen.
Im Klima-Mittel erreicht die Sonnendauer jeden Tag ungefähr fünf Stunden, die mittlere
Niederschlagsmenge von ca. 50 Millimeter pro Monat ist recht gering.
Das sommerlich konstante Hochdruckwetter in den Monaten Juni, Juli und August führt zu
Temperaturen von über 20°C. Werte um 30°C werden auf der Ostseeinsel Usedom selten
erreicht. Diese klimatischen Bedingungen machen einen Sommerurlaub sehr angenehm.
Nicht ohne Grund spricht man auch von der “Sonneninsel“ Usedom.
Der Peenestrom und das Stettiner Haff trennen Insel und Festland. Das sich daraus
bildende Achterwasser ist ein tolles Segelrevier und ideal zum Baden.
Ein vorbildlich ausgebautes Netz von Radwanderwegen verbindet nahezu alle
Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele Usedoms miteinander. Vom Peenemünder Haken
bis zur Küste am Stettiner Haff bieten breite und zumeist ebenen Fahrradwege
abwechslungsreiche Tagestouren über unsere schöne Urlaubsinsel.
Usedom ist in gut 2 -3 Stunden mit dem Auto von Berlin oder Hamburg zu erreichen.
Die DB bietet einen stündlichen Service mit einmal Umsteigen (IC/UBB) an.
Von Berlin erreicht man so bequem z.B. Zinnowitz in 3,5 Stunden.
Auch die berühmten Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck sind perfekt in den
Fahrplan der Deutschen Bahn eingebunden.

Einige Sehenswürdigkeiten unserer Insel Usedom

Usedomer Strandküste

Die Strände der Usedomer Ostseeküste erstrecken sich über eine Länge von
42 Kilometern. Diese Strände sind alle sehr feinsandig, breit und stets gut gepflegt, wobei
sie nahtlos von einem ins nächste Ostseebad übergehen.
Das Wasser vertieft sich nur allmählich, so dass auch kleinere Kinder problemlos im
Uferbereich spielen und baden können.

Strandpromenade Zinnowitz

Auf der über zwei Kilometer langen Strandpromenade von Zinnowitz gesäumt von alten
Villen mit Bäderarchitektur und gepflegter Grünanlagen macht das flanieren oder
verweilen auf weißen Parkbänken wirklich Spaß.
Die angrenzender Lokale und Geschäfte oder die interessanten Erlebniswege
bieten viel Abwechslung.

Seebrücke Heringsdorf

Die 1995 erbaute Heringsdorfer Seebrücke ist eine würdige Nachfolgerin der Kaiser
Wilhelm-Brücke aus dem 19. Jahrhundert. Mit ihren 508 Meter Länge gehört sie zu den
größten Seebrücken Europas und gilt als Wahrzeichen der Usedomer Kaiserbäder.
Auf dem Brückenkopf befinden sich Reihe erstklassiger Restaurants.

Halbinsel Gnitz

Die Halbinsel Gnitz liegt im Hinterland der Insel Usedom nahe Zinnowitz. Vor allem
Neuendorf und Lütow bieten ein großes Angebot an Ferienhäusern und Ferienzimmern.
Am Weißen Berg, einer Steilküste der Insel Usedom findet man einen im Wald gelegener
Zeltplatz.

Radwege auf der Halbinsel Gnitz

Vom Ostseebad Zinnowitz aus führt dieser Fahrradweg in südlicher Richtung auf die
Halbinsel Gnitz, die sich zwischen Achterwasser und Krumminer Wiek erstreckt. Zunächst
erreicht der Radfahrer die Gemeinde Neuendorf und hat hier die Wahl zwischen der
Fahrrad-Route nach Netzelkow und dem Jachthafen an den Twelen sowie der Radweg-
Strecke nach Lütow. Von Netzelkow führt dieser Radweg ebenfalls nach Lütow. Für den
Rückweg bietet sich der Radweg an der Westküste des Gnitz an. Dieser führt am
Kastenberg vorbei nach Neuendorf zurück. Die Besonderheiten dieser
Radtour sind der Neuendorfer Hafen an der Krumminer Wiek mit Steilküste und Mövenort
und Weißer Berg an der Südspitze der Halbinsel Gnitz.

Insel Görmitz

Die Insel Görmitz erreicht man über einen Straßendamm von der östlich Seite der
Halbinsel Gnitz am Achterwasser. Die nur wenige Quadratkilometer große Insel
beherbergt nur ein einziges Gehöft. Ein idealer Ort um die Ruhe Usedoms zu genießen.
Man findet hier nur wenige Urlauber die die brütenden Seevögeln beobachten oder beim
Angeln entspannen.

Wolgastsee

Der Wolgastsee liegt südlich des Seebades Ahlbeck.
Das Gewässer ist fast vollständig von Wald mit Buchenbestand umgeben.
Das Ufer bietet vielen Seevögeln ein ideales Brut- und Rastgebiet.
Um den See führt ein ausgeschilderter Rad- und Wanderweg.
Der Wolgastsee erstreckt sich über eine Länge von rund 1,4 Kilometern, seine Breite
beträgt gut 500m und seine durchschnittliche Tiefe beträgt ca. 4 Meter.

Loddiner Höft

Das Loddiner Höft am Usedomer Achterwasser südwestlich des Fischerdorfes Loddin, ist
landschaftlich sehr reizvoll mit einer Steilküste, die einen beeindruckenden Blick über das
ganze Hinterland gewährt.

Die Bernsteintherme Zinnowitz

Neben dem großen Meerwasserbad mit 25m-Bahnen, Nichtschwimmerbereich und
Kinderbecken bietet die Therme ein Thermalbad mit Innen- und Außenbecken, dessen
32°C warmes Wasser mit heilsamer Sole angereichert ist. Zudem bietet das Zinnowitzer
Thermalbad Hamam, Strandsauna mit Aquaviva (Sauna mit natürlicher Geräusch- und
Farbkulisse), Sanarium, Finnischer Sauna und Farblichtsauna. Zur Abkühlung geht es auf
Wunsch direkt in die Ostsee. Besonders schön anzusehen ist das 6m hohe Bernsteinrelief
der Strandsauna. Öffnungszeiten täglich von 10.00 bis 22.00 Uhr.

Usedoms botanischer Garten

Der Usedomer Botanischer Garten ist eine 60,000 m² große Anlage mehr als 50 000
Pflanzen und besteht aus 14 Einzelgärten. Alle Einzelgärten grenzen sich durch Hecken
von einander ab. Durch diesen speziellen Aufbau ist immer nur jeder Garten für sich
einsehbar. Erst beim Betreten des jeweiligen Themenbereiches erkennt der Betrachter die
Besonderheit der individuellen Botanic.
Öffnungszeiten April bis Oktober 09:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit.

Golf auf Usedom

Golf spielen unmittelbar am Achterwasser auf Usedom.
Auf dem 120 ha großen Gelände Balmer See wurden zwei 18-Loch Golfplätze und ein
9-Loch Kurzplatz angelegt. Hier findet jedes Handicap seine Herausforderung.

Empfehlenswerte Radwege auf Usedom

Besonders empfehlenswert ist der Küsten-Radwanderweg, der sich von Karlshagen im
Nordwesten bis in die westpolnische Hafenstadt Swinemünde im Südosten erstreckt. Die
Seebäder der Ostseeinsel Karlshagen, Trassenheide, Zinnowitz, Zempin, Koserow,
Kölpinsee, Loddin, Ückeritz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck können auf dem
Küstenradweg hintereinander besucht werden. Auf diesem Radweg wird die Radtour zu
einem abwechslungsreichen Erlebnis.

Historisch - Technisches Informationzentrum Peenemünde

Die Wiege der Raumfahrt. Hier wird die Geschichte der deutschen Raketenforschung im
zweiten Weltkrieg umfangreich dargestellt.
Wernher von Braun arbeitete in diesen Räumen an der ballistischen Rakete V2.
Was man auf jeden Fall empfehlen kann, ist bei klarer Sicht ein Blick vom Dach des alten
Kraftwerkes. Öffnungszeiten April – September 10 - 18 Uhr.

Erreichbarkeit

Die Insel Usedom ist von deutscher Seite leider nur über zwei Brücken zu erreichen.
Neben der Peenebrücke in Wolgast gibt es noch die Zecheriner Brücke.
Die Peenebrücke Wolgast ist eine Klappbrücke über den Peenestrom und verbindet so
den Schienen- und Straßenverkehr mit dem Festland.
Die Brückenöffnung unterbricht dem Autoverkehr auf der Bundesstraße 111 mehrmals am
Tag. Die Zeiten für den Brückenzug der Peenebrücke Wolgast finden sie auf der unteren
Tabelle.

Brückenzugzeiten Wolgast

Gültig vom 14.05.2017 – 03.10.2017


05:45
07:45
12:45
17:45
20:45
23:45